Versicherungsschutz bei geliehener Drohne

Erst kürzlich fragte mich ein Kunde, wie es sich mit gemieteten Drohnen verhält. Er selbst hatte sich eine Drohne gemietet und diese während der Nutzung beschädigt. Wer also übernimmt den entstandenen Schaden?

Grundsätzlich sind solche Schäden über die private Haftpflichtversicherung abgesichert. Schließlich übernimmt diese Sach- , Personen- und/oder Vermögensschäden von anderen Personen, welche wir fahrlässig verursacht haben.

Allerdings nur, wenn die private Haftpflichtversicherung den aktuellen Versicherungsbedingungen entspricht und auch der Einschluss gemietete und geliehene Sachen beinhaltet.

Aber Vorsicht nicht jede Versicherungsgesellschaft beinhaltet die Benutzung von Drohnen in ihren Versicherungsbedingungen zur privaten Haftpflichtversicherung. Oft muss eine separate Haftpflichtversicherung für diesen Bereich abgeschlossen werden.

Des Weiteren sind Flugmodelle und Drohnen bis max. 5 kg Fluggewicht nur zu Freizeit- und Sportzwecken vom Versicherungsschutz erfasst.

Meine Empfehlung fragen Sie gezielt nach den Versicherungsleistung und den gegebenenfalls zusätzlichen Beitragskosten. Erst dann steht dem Spaß nichts im Wege.